10. Ich suche einen zweiten Mann… Teil 3

Verflixte ganze sieben lange Tage bekomme ich keine Antwort von Paul…

und irgendwann packt mich die Ungeduld und ich tippe in mein Handy:

„Sag mal, ich bin ja wirklich schon kein What`s App – Junkie und verstehe, dass man nicht sofort antwortet aber Du? Sieben Tage? Ich bin schon verdammt gespannt auf Deine Reaktion auf meine ganzen Texte hier. Melde Dich mal zurück!“

Keine Reaktion. Das gibt es doch nicht!

Während die Zeit weiter verstreicht, kann ich nicht einfach warten. Geduld ist nicht meine Stärke. Wenn erstmal ein Feuer in mir entfacht ist, dann verschlingen seine Flammen alles was ihm in die Quere kommt. Ich will ich es jetzt wissen und nehme mein Glück selbst in die Hand. Paul wäre sicher toll und vielleicht passt es ja zu einem späteren Zeitpunkt einmal aber er ist doch wohl nicht der einzige Mann, der dafür in Frage kommt, oder? Also schreibe ich weiter mit Männern und mit Pärchen auf dem Portal Joy-Club und bin einfach offen und neugierig, was und wer da auf mich zukommt. Teilweise bin ich belustigt, teilweise erregt und teilweise denke ich mir: „Was mache ich da eigentlich? Habe ich nichts besseres zu tun als Mama dreier Kinder und mit diversen beruflichen Projekten?“

Fast jeden Abend kurz vor dem Schlafengehen erzähle ich Andy alles, zeige ihm „Bewerber“ und lese ihm Chatverläufe vor.

Danach können wir vor Erregung nicht mehr schlafen – egal wie spät es ist, egal wie müde wir sind. Schon dafür lohnt sich das Chatten, denn es ist einfach herrlich: All dieses Begehren, was wir neuerdings wieder für einander empfinden können.

Unser inneres Schauspiel ist weiterhin wie Chilli für`s Bett und wir glühen vor Schärfe. Ich fühle mich wie in einer zweiten Pubertät, in der Sex das Einzige ist was zählt auf der Welt.

Eine neu gewonnene Freundin, die bereits sieben Jahre in der Szene unterwegs ist, rät mir dazu, es lieber direkt mit einem Pärchen zu versuchen, da das ihrer Erfahrung nach unkomplizierter ist. Ja, das kann ich mir vorstellen, denn ein Single-Mann erhofft sich vielleicht – wenn auch nicht immer bewusst – doch vielleicht die Frau für sich gewinnen zu können? Diese Sehnsucht kann ich nachvollziehen. Eine andere Freundin, die ich auf meiner ersten Fetisch-Party kennen gelernt habe, rät mir, die Suche online ganz sein zu lassen und lieber auf Veranstaltungen Leute kennen zu lernen. Persönlich könne man das viel besser einschätzen. Hm… wohl war, nur muss ich mich dann doch wieder in Geduld üben. Grr…

Je mehr Zeit verstreicht, desto schwieriger erscheint mir die Suche und desto mehr schätze ich unsere vertraute Intimität. Oder sind wir in der ganzen Sache zu verkopft und stehen uns selbst im Weg? Klappt es deshalb nicht, weil wir vielleicht doch nicht so offen sind, wie wir glauben? Sollten wir unseren Plan ändern und die Suche nach einem einzelnen Mann aufgeben?

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Suche nach einem gebundenen Mann 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Wer hätte gedacht, das dies soo schwierig wäre…………….mhmmmm………

    Gefällt 1 Person

    1. Ein gebundener Mann wird nicht versuche Dich zu erobern. Er will nur Sex! (Spreche aus Erfahrung 😊)

      Gefällt 1 Person

  3. Jetzt verstehe ich was Du meinst. Einen Mann, der in einee Beziehung lebt. Danke Dir für’s Teilen! Deine Erfahrung ist sehr wertvoll für mich.

    Gefällt 1 Person

  4. Ich dachte erst, ich soll mir einen gefesselten Mann suchen 🤔

    Gefällt 1 Person

    1. Die hängen ja auch überall rum 😂😂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s